Besser später als nie, oder: Wenn Didi einen Beitrag schreibt.

Tja, heute auf den Tag 365 Tage ist es her, dass wir wieder zurück in Österreich angekommen sind. Und heute 365 Tage ist es her, dass ich – und damit indirekt auch ihr – auf einen Beitrag von Didi warten… Denn, ihr ahnt es vielleicht schon – irgendwie waren dann doch alle Beiträge in der Vergangenheit ein bisschen mehr von mir als von Didi 😉 
Mittlerweile haben wir (fast) alle von euch ja schon wiedergesehen und von unseren kleinen und großen Abenteuern persönlich berichtet. Trotzdem wollen wir euch am allerletzten Teil unseren einjährigen Reise auch noch mit ein paar Fotos teilhaben lassen. 

Los ging es vor über einem Jahr – ganz genau genommen am 26.12.2015 um gefühlt 04:00 Uhr morgens – Richtung Rückreise,  und zwar nicht wie üblich im Flugzeug sondern mit einem Containerschiff 🙂 Hatten wir uns zunächst noch Sorgen gemacht, dass der erste Tag vielleicht eher fad werden könnte – schließlich sollten wir schon um 08 Uhr morgens auf dem Schiff sein, abgelegt würde aber erst um 20 Uhr -, wurden wir bald eines Besseren belehrt: Stundenlang schauten wir zu, wie die Container nach und nach wie Tetrissteine auf das (wie wir gelernt haben eher kleine da nur 220 Meter lange) Schiff geladen wurden. 

Nachdem dann alles vorbereitet war, ging’s am Abend dann endlich los – die Reise über den Atlantik konnte los gehen. Auch unsere Kabine war sehr passend zu unserer Reise: 

Ansonsten war das Zimmer eher klein und fein, aber nach den Hostels davor eigentlich ziemlicher Luxus 🙂 

Ansonsten bestanden die nächsten Tage für uns vor allem aus viel lesen, nachdenken, etwas SPORT (ja, auf dem Schiff gab es einen Fitnessraum!), Film schauen und vor allem viiiiiiel Essen und dem einen oder anderen Rotwein (schließlich waren wir ja auf einem französischen Schiff ;)). Dazu durften wir während der Reise auch aufs Containerdeck sowie auf die Kommandobrücke und in den Maschinenraum (leider ohne Fotos :() – das waren definitiv sehr spannende Einblicke! 🙂 

Ein besonderes Highlight war zweifelsohne die Silvesternacht – nicht nur, weil wir eigentlich keine Ahnung hatten, wie spät es mitten auf See gerade war und wann also wirklich Mitternacht war, sondern auch, weil wir am Captains Table – inklusive all den Captains-Getränken wie Champagner und dem wirklich guten Rotwein ;)) – saßen… Und auch wegen der bis zu 12 Meter hohen Wellen, die man selbst auf so einem großen Schiff ziemlich merkt, und die in der Silvesternacht den Wein manchmal zum Umfallen brachten, während sie am nächsten Tag eher unsere Mägen auf die Probe stellte 😉 

Hier ein paar Impressionen vom Boot: 

Die Rückreise mit dem Containerschiff war für uns jedenfalls die perfekte Art der Rückreise nach so einer langen Reise: Man hat Zeit, sich ans “Heimkommen” zu gewöhnen, die Tage werden langsam kürzer und kälter, und man bekommt “zum Abschluss” auch noch die eine oder andere schöne Aussicht geboten: 

Doch irgendwann geht selbst die schönste Reise zu Ende, und so landeten wir am 04.01. – vor genau einem Jahr – im…  ähm… nicht *soooo* spannenden Dünkirchen. Von dort holte uns Didis Bruder Klemi in einer Marathon-Autofahrt ab, und schon weniger später waren wir – und der Schnee, der uns passenderweise empfing – wieder zurück in Österreich… 
Tja, und kaum zum glauben, seitdem sind schon 365 Tage vergangen… Und auch die wahrlich wie im Flug, ist doch auch viel geschehen: Wir sind in Wien zusammengezogen und haben unsere Wohnung renoviert, haben wieder angefangen zu arbeiten (Didi schon recht bald, ich hab mir etwas Zeit gelassen, aber ein guter Job braucht Weile ;)), haben Papas 60er gefeiert und schließlich auch die einer oder andere (kürzere ;)) Reise getan 🙂 Und daneben noch zigtausend andere kleine Dinge gemacht – vor allem (fast) alle von euch wiedergesehen 🙂 
Nun denn, zu guter Letzt: Vielen Dank, dass ihr unseren Blog gelesen (oder zumindest hin und wieder Fotos geschaut ;)) habt, und wir versprechen: Falls wir nochmal so eine Reise machen, dann schreiben wir (aka ich ;)) wieder einen Blog 🙂 

Einstweilen: Frohes neues Jahr euch allen, wir haben euch lieb 🙂 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s